Alphataucher

Atemlos - Duell beim Unterwasser-Hockey

Geschrieben von Frank Böttcher

 

Am 5. Februar 2012 fand ein Unterwasser-Hockey-Workshop in einem Schwimmbad in Hamburg statt. Bei der HTSB-Veranstaltung haben unsere vier Alpha-Taucher Daniel, Dirk-Rainer, Frank und Heiner teilgenommen.

 

Erst wurden im Wasser des Schwimmbades verschiedene Übungen mit dem Schläger und Puck vorgenommen. Die Spieler treiben den Puck mit einem Hockeyschläger auf dem Boden des Beckens vor sich her, um ihn dann in das gegnerische Tor zu bringen. Dabei blieb der Puck auch gern in den Rillen der Kacheln hängen.

 

Dabei muss der Spieler ja auch ab und zu zum Luftholen an die Oberfläche kommen. Dieses wurde in dem Unterwasser-Hockey-Workshop geübt.

 

Dann begann der Wettkampf und es ging zur Sache – drei gegen drei. In der Mitte der beiden Mannschaften liegt der Puck – DREI - ZWEI - EINS – LOS.

 

Und ab ging es, um unter Wasser zu spielen. Dabei musste der Druckausgleich vorgenommen werden, der Gegner im Auge behalten werden und der Puck auch noch zwischen den Mitspielern in der eigenen Mannschaft zugespielt werden. Denn der Spieler musste immer wieder zum Luftholen an die Wasseroberfläche kommen. Und dann musste auch noch das gegnerische Tor in dem Getümmel angespielt werden, und immer wieder geht die Luft aus, dabei musste man doch so lange als möglich aushalten.

 

Nach einer halben Stunde Spielzeit ging das Match mit 3 zu 3 unentschieden zu Ende.

 

Erschöpft, ausgepowert und glücklich konnten die vier Alpha-Taucher nach dem Wettkampf wieder durchatmen.

2021  Alpha-Taucher Hamburg e.V.  ©  globbers joomla templates