Alphataucher

Am 5. und 6. September 2009 nahmen Thiemo und Frank am Spezialkurs (SK) Tauchsicherheit und Rettung in Hamburg teil.

Dieser SK soll dem Taucher das Verhalten bei einem Tauchunfall, sowie die Unfallvermeidung und - vorbeugung erkennen lassen und die Faktoren die zu einem Tauchunfall führen können, aufzeigen.

Am ersten Tag fand die Theorie statt. Es wurde über die Besonderheiten von Ausrüstung und über medizinische Aspekte unterrichtet. Außerdem wurden praktische Übungen, wie Neurocheck, stabile Seitenlage und Sauerstoffgabe vorgenommen. Anschließend wurden praktische Übungen an den Puppen durchgeführt.

 

 

Am zweiten Tag wurde das theoretische Wissen im Wasser umgesetzt. Die ersten Einheiten wurden im Schwimmbad absolviert. Dort wurde geübt, einen verunfallten Taucher auf unterschiedliche Weise zu bergen. Es wurde über die verschiedenen Rettungs-, Berge- und Transporttechniken aufgeklärt.

Anschließend gab es Action. Es wurden weitere Rettungsübungen im Hohendeicher See bei Hamburg vorgenommen. Hier kam bei den Teilnehmern das Adrenalin zum Sprudeln und sie kamen gehörig ins Schwitzen, denn es wurde ihnen alle Kraft abverlangt.

Aus 10 m musste ein Gerätetaucher geborgen werden und in das große Schlauchboot gezogen und versorgt werden. Die Teilnehmer übten das Einleiten der Rettungskette und die erste Notversorgung. Dabei wurden sie von den Ausbildern gesichert und beobachtet.

Völlig erschöpft von den zügigen Übungen mussten sogleich die Wiederbelebungsmaßnahmen an den wartenden Puppen angewendet werden. Dabei wurden die "Retter" von den Ausbildern erheblich unter Druck gesetzt um eine realistische Stresssituation zu erzeugen.

Erschöpft, aber gut unterrichtet konnten Thiemo und Frank dafür am Schluss des SK ihren Aufkleber für den Taucherpass entgegen nehmen.

2021  Alpha-Taucher Hamburg e.V.  ©  globbers joomla templates