Alphataucher

Dänemark 2011

Auch in diesem Jahr haben sich viele Alpha-Taucher auf den Weg nach Norden gemacht und sind nach Middelfart in Dänemark zum Tauchen gefahren.

Das verlängerte Wochenende über Himmerfahrt fiel diese Mal wirklich sehr kühl aus. Aber das Wetter konnte die Taucher nicht davon abhalten im Sund von Middelfart zu tauchen. Dafür war das Pfingstwochenende warm und sonnig.




Bei leichter Strömung treffen die Alpha-Taucher wieder auf alte Bekannte - Lippfische, Dorsche, Schollen, sogar Meeresforellen und viele Krabben und kleine Lebewesen konnten sie auf ihren Tauchgängen entdeck en. Dirk-Rainer hat sogar einen Seehasen an der Kante getroffen, der mit seiner roten Färbung hoffte ein Weibchen anlocken zu können. Außerdem waren in diesem Jahr viele Gespensterkrabben unterwegs. Die Unterwasserwelt am Sund von Middelfart ist hier wirklich vielfältig.

Viele Alpha-Taucher machten zwischen den Wochenenden noch weiter Urlaub und verbrachten dort die Zeit mit wandern und tauchen.

Am Pfingstwochenende trafen dann die meisten wieder ein. Dirk-Rainer führte eine Unterweisung in der Herz-Lunge-Wiederbelebung durch. Bei Sonnenschein scharten sich dafür die Taucher interessiert um die "Anni". Jeder durfte dann an der Puppe die Wiederbelebungsmaßnahmen üben.

Jeden Abend wurde der Grill angeheizt und beim gemütlichen Abendessen wurde dann gegessen.


2021  Alpha-Taucher Hamburg e.V.  ©  globbers joomla templates